3D-Präzisions-Sehtest

Wenn man „Sehtest“ hört, denkt man erst an die E-Tafel in der Arztpraxis. Diese dient weiterhin als grober Test für die Ferne. Sehtests werden auch in vielen Filialen durch angelernte Augenoptiker/innen oft gratis angeboten. Ein 3D-Präzisions-Sehtest erfordert aber tieferes Wissen über die Funktionen des Auges und neueste Geräte für die Ausführung der verschiedenen Tests.

Neueste Technologie, höchste Präzision beim Sehtest

Traditionell untersucht man die Augen getrennt, zuerst rechts, dann links. Der 3D-Präzisions-Sehtest ermöglicht ein natürliches Sehen mit geöffneten Augen während des gesamten Tests. Dies geschieht durch zirkulare Polarisation und mithilfe eines 3D-Fernsehers, 4K-AppleTV, iPad Air und eines speziellen Computerprogramms. Getestet wird alles: Brillenglasstärke, Augenführung, der Ausgleich der Augen, Tiefensehen, Winkelfehlsichtigkeit, Kontrastempfindlichkeit, Farbensehen, Binokularität, 3D-Sehen und subjektiver Lesezusatz.

Ein neues Erlebnis in 3D

Der Sehtest wird auf einem grossen 3D-Fernseher durchgeführt. Die zirkulare Polarisation ermöglicht ein natürliches und entspanntes Sehen beider Augen. Mal sieht man Luftballons am Horizont, mal Katze und Hund, ein neues Bild, auf dem man auf den ersten Blick nichts Besonderes bemerkt, aber schon nach einigen Sekunden heben sich Objekte vor dem Hintergrund ab. Das ist wie Magie und man wird schnell neugierig, was man als Nächstes sehen wird. Schöne, dreidimensionale Bilder faszinieren immer und machen den Sehtest für alle, die ihn benötigen, zum Erlebnis und das zum erschwinglichen Preis.

 

Was sagt die künstliche Intelligenz dazu:

Ein präziser Sehtest, auch bekannt als subjektiver Sehtest, ist ein Verfahren, bei dem der Patient aktiv mitwirkt und seine visuelle Wahrnehmung subjektiv bewertet. Bei diesem Test werden dem Patienten verschiedene Buchstaben, Zahlen oder Symbole in verschiedenen Größen und Entfernungen präsentiert, und er wird gebeten, zu sagen, was er sehen kann. Basierend auf den Antworten des Patienten kann der Augenarzt oder Optometrist die Sehschärfe bestimmen und die passende Brillen- oder Kontaktlinsenverschreibung festlegen.

Der präzise Sehtest umfasst normalerweise verschiedene Komponenten, wie zum Beispiel:

  1. Sehschärfenmessung: Der Patient wird aufgefordert, Buchstaben oder Symbole auf einer Sehtafel zu lesen, während er eine Brille oder eine Linse trägt, die schrittweise angepasst wird, um die beste Korrektur zu finden.
  2. Refraktion: Bei der Refraktion wird die Brechkraft des Auges bestimmt, um festzustellen, ob eine Fehlsichtigkeit wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Astigmatismus vorliegt. Dazu verwendet der Augenarzt oder Optometrist verschiedene Linsen, um die optimale Korrektur zu ermitteln.
  3. Prüfung der Binokularfunktion: Dies beinhaltet Tests, um sicherzustellen, dass beide Augen gut zusammenarbeiten und eine klare und bequeme Sicht gewährleistet ist. Dazu gehören Tests wie das Stereosehen, das Schielen oder das Prüfen der Augenbewegungen.

Ein präziser Sehtest erfordert eine angemessene Ausstattung, professionelle Erfahrung und eine ruhige Testumgebung, um genaue Ergebnisse zu gewährleisten. Daher sollte er von einem Augenarzt oder Optometristen durchgeführt werden, der über die erforderlichen Kenntnisse und Geräte verfügt, um eine genaue Diagnose zu stellen und die beste Behandlungsoption für den Patienten zu empfehlen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Weitergabe

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email

Weiterlesen

WeiterE Aktionen